Vorsorge

In der Schwangerschaft finden in regelmäßigen Abständen Vorsorgeuntersuchungen statt.

Sie dienen dazu das Wohlbefinden der Schwangeren und die regelrechte Entwicklung des ungeborenen Kindes zu sichern und regelwidrige Verläufe zu erkennen. Hebammen dürfen normal verlaufende Schwangerschaften betreuen. Gerne begleiten wir Euch bei den Vorsorgeuntersuchungen, allein oder im Wechsel mit Eurer Ärztin/Arzt. 

 

Wir haben die Möglichkeit, Eure Schwangerschaft festzustellen und den dazugehörigen Mutterpass auszustellen.

Zu einer Vorsorgeuntersuchung gehören das Errechnen der SSW, Blutdruck-, Gewichts- und Urinkontrolle, Blutabnahmen und Abstriche und bei Bedarf die vaginale Untersuchung. 
Mit unseren Händen ertasten wir am Bauch die Lage und Größe des Kindes.

 Die Herztöne hören wir entweder mit dem Hörrohr oder dem Dopton.

Ab dem errechneten Termin schreiben wir alle 2-3 Tage CTG, bei Auffälligkeiten in der Schwangerschaft auch früher.

Sollten wir während der Vorsorge Auffälligkeiten entdecken, überweisen wir euch zu eurer Ärztin/ Arzt, zu einem speziellen Facharzt oder direkt in die Klinik. 

 

Wir nehmen uns mindestens 1 Stunde Zeit für Euch, sodass neben den Routineuntersuchungen auch noch viel Zeit für Beratung ist, um Euch auf die Geburt und die Zeit danach vorzubereiten. Die Termine finden entweder in der Praxis oder auch bei Euch zu Hause statt. Geschwisterkinder und PartnerIn sind selbstverständlich jeder Zeit willkommen.

Ab 7 Wochen vor dem errechneten Termin können wir Euch eine Bescheinigung für das Mutterschaftsgeld für die Krankenkasse ausstellen.